Dezember

 

 

Raureif glitzert auf den Wegen.

Die Luft ist klar und ziemlich kalt.

Eisiger Wind strömt dir entgegen.

Kündet vom nahen Winter, bald.

Leise fällt schon erster Schnee.

Flocken tanzen einen Reigen.

Schweben weit herüber zum See.

Wild über’s Wasser sie  treiben.

Zart bildet sich eine Schicht aus Eis.

Schon bald ist es gänzlich gefroren.

Dann ist die Landschaft vollkommen weiß.

Und die Welt hat die Farben verloren.