Herbstanfang                               

 

Gefärbte Blätter an allen Bäumen.

 Tage weichen jetzt eher der Nacht.

Ringsherum keimt lautloses Träumen.

 Sommer verliert nun all seine Macht.

Nebelschwaden am frühen Morgen

treiben wie Schleier über das Land.

Was ist aus dem vielen Grün bloß geworden,

das einst den Wald miteinander verband?

Schon sind recht kahl die ersten Zweige,

hernieder fällt nun das dichte Laub.

Buntes Leben geht langsam zur Neige,

alles scheint unwirklich bleich und taub.